Anwenden

Schifffahrtsmuseum Flensburg

Leinen Los

Nach knapp zwei Jahren Bauzeit ist es endlich soweit! Die Erweiterung und Neugestaltung des Flensburger Schifffahrtsmuseums ist abgeschlossen und das Museum präsentiert sich attraktiver und lebendiger denn je.

R&B_Schiffmu_Okseø_2897.jpg

Die neuen Ausstellungen sind thematisch klar gegliedert und wissen auf lebendige und spannende Weise von der Flensburger Seefahrt zu berichten. Im alten Zollpackhaus findet sich das große Stadtmodell. Hier dreht sich alles um den Hafen und die Höfe, um Kaufleute, Kapitäne und Reeder, um Schiffe und ihre Frachten und um all das, was das Hafentreiben ausmacht.

Der erste Stock im ehemaligen Zollamtshaus widmet sich der Flensburger Westindienfahrt und den Zusammenhängen von Sklaverei, Zucker und Rum. Der historische Kolonialwarenladen von CC Petersen wird hier manche Erinnerung wecken.

Ein Stockwerk höher geht es um die Industriezeit und die Arbeitswelt der Nieter und Schweißer, Zeichner und Konstrukteure auf der Flensburger Werft. Auf derselben Etage wird es nostalgisch, wenn die Besucher an Deck des Fördedampfers „Habicht“ mit dem originalen Steuerhaus gehen und viel Wissenswertes über Butterfahrer und Petuhtanten erfahren.

Die neue Ausstellungshalle ist dem Wandel der Technik und des Bordalltags der letzten 100 Jahre gewidmet. Hier findet sich neben Dampfmaschine, Dampfkessel, Schiffsdiesel und Ladewinde u. a. ein Brückensimulator der Fachhochschule Flensburg, an dem die Besucher ihre nautischen Fähigkeiten ausprobieren können.

Ein Sonderbereich im Nachbarhaus ist dem maritimen Handwerk rund um Tauwerk und Takelage gewidmet – eine Mischung aus Ausstellung und aktiver Werkstatt. Atmosphärische Inszenierungen sowie verschiedene Mitmach-Angebote und Medienstationen rücken die historischen Exponate in ein neues Licht, wecken die Neugier und machen die Faszination und die Bedeutung der Seefahrt – auch für „Landratten“ – erlebbar.

Das neue Museumscafé und der erweiterte Museumsladen werden den Besuch des Schifffahrtsmuseums sowohl für Flensburger als auch für Touristen zu einem rundum anregenden Erlebnis machen. Das Flensburger Schiffahrtsmuseum liegt im Herzen des Historischen Hafens Flensburg gegenüber der Museumswerft und dem Mastenwald des Museumshafens. Erleben Sie maritime Geschichte und Kultur hautnah! Die Erweiterung und Neugestaltung des Flensburger Schifffahrtsmuseums wird gefördert aus Mitteln des „Zukunftsprogramms Wirtschaft (2007-2013)“ mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), dem Land Schleswig-Holstein, der Stadt Flensburg und des Fördervereins des Schifffahrtsmuseums. Weitere Sponsoren und Unterstützer kommen aus der Flensburger Wirtschaft und nicht zuletzt von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt. Für die architektonische Gestaltung des Umbaus und der Erweiterung zeichnet sich das Kappelner Architektenbüro Sunder-Plassmann verantwortlich. Die Ausstellungen wurden vom wissenschaftlichen Team des Museums zusammen mit dem Flensburger Grafiker und Gestalter Rainer Prüß entwickelt. – LEINEN LOS!

Rum & Zucker Meile

Besonders an schönen Tagen vermittlet die Rum & Zucker Meile einen Eindruck wie diese Epoche das Stadtbild jender Zeit geprägt hat. Erleben Sie Geschichte hautnah bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Flensburger Innenstadt.